1/1

Gesundheitszentrum, Erfde

Es entsteht ein in drei Teile gegliederter Baukörper, dessen markante Fassade sich zur Landstraße präsentiert und somit eine deutliche Adresse für das Gesundheitszentrum schafft. Das Gebäude nimmt die großflächigen Nutzungseinheiten auf, schafft aber durch seine drei geteilte Anmutung auch gleichzeitig eine städtebauliche Einfügung in die umgebende kleinteilige Wohnnutzung und fügt sich ebenfalls mit seiner Dachform und Höhe in die umgebende Bebauung ein. Der mittlere Gebäudeteil ist zurückgesetzt, schafft somit einen attraktiven Vorplatz und bildet einen klar erkennbaren Eingangsbereich. Das Foyer dient zum einen als Treffpunkt und Wartebereich für die Nutzer, sowie als Zugang von dem aus alle Nutzungseinheiten erreichbar sind.

Projekt

Auslober

Fläche

Realisierungswettbewerb 2. Phase | Engere Wahl

Gemeinde Erfde

ca. 2.500 m² BGF