1/1

Schulcampus, Hamburg-Altona

Die städtebauliche Anordnung dreier Schulen (zweier Gymnasien und einer Grundschule für ca. 2.200 Schülerinnen und Schüler), sowie den Sporthallen (drei 1-Feld-Sporthallen und einer 3-Feld-Sporthalle) entwirft zur Königstrasse eine klare und attraktive Raumkante. Zwischen den Gymnasien und der Grundschule entsteht ein urbaner, übersichtlicher Platz, der die S-Bahnstation Königstrasse in angemessenem Abstand zu den beiden Eingängen der Gymnasien einbindet. Durch die Formulierung des Platzes wird eine eindeutige Adresse und ein Entree für die Schulen gebildet. Die öffentliche Durchquerung von Norden nach Süden fungiert als zentrales Bindeglied des Schulcampus. Es entsteht eine gemeinsame Campus Mitte, die durch ihre qualitätvolle Gestaltung mit Baumreihen und Pflanzbeeten, die Kommunikation und das urbane Leben und Lernen fördert. Die Neuplanung des Jungendclubs verortet sich im östlichen Eckbereich Kirchenstraße/ Struenseestraße.

Mehr anzeigen

Projekt            Nicht offener Realisierungswettbewerb

Auslober        Freie und Hansestadt Hamburg

Fläche            ca. 29.200 m² BGF

© 2019 K2O Architekten

|

 |